Der Verein stellt sich vor und informiert Mitglieder und Nichtmitglieder über sein Programm und seine Aktivitäten
Schachgemeinschaft Winz-Baak
Die Schachgemeinschaft Winz-Baak ist 1948 gegründet worden und besteht mehr als 69 Jahre. Wir sind einer von vier Schachvereinen der Stadt Hattingen Ruhr. Wir treffen uns jeden Donnerstag um 19 Uhr im Bürgertreff Oberwinzerfeld, Regerstraße 31/33, 45529 Hattingen. Wir pflegen allerdings nicht nur das Schachspiel sondern auch die Geselligkeit. Ob alt, ob jung, zu unserem Spielabend ist jeder herzlich willkommen!
Besuchen Sie uns doch mal an einem Spielabend. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können.

Vereinslokal: Bürgertreff Oberwinzerfeld, Regerstr. 31/33, 45529 Hattingen
Vereinsspieltag: Donnerstag ab 19 Uhr
Vereinsanschrift: Rainer Wesener, Halweg 77, 45527 Hattingen Tel.: 02324-32548   
   
und so finden Sie uns in Hattingen Winz-Baak
Turniere an den Vereinsabenden
I n f o r m a t i o n e n

04.06.2017
Unsere Erste spielt in der Saison 2017/2018 in der Verbandsklasse!
P r e s s e b e r i c h t e

Schachgemeinschaft Winz-Baak schafft Aufstieg in die Verbandsklasse
12.06.2017
Mit einem guten Endspurt in der Bezirksliga sicherte sich die Schachgemeinschaft Winz-Baak den Aufstieg in die Verbandsklasse Industriegebiet. Im vorletzten Spiel setzten sich die Winz-Baaker im Lokalderby gegen den SV Hattingen mit dem knappen Ergebnis von 4,5:3,5 Punkten durch. Für die Winz-Baaker holten folgende Spieler die Punkte: Peter Schwake, Wolfgang Franke und Holger Süßmann mit einem Sieg und Martin Bötzel, Michael Groß und Rainer Wesener mit einem Remis. Im letzten Auswärtsspiel gegen den SV Bochum 31 gab es für die Winz-Baaker auch wieder einen knappen 4,5:3,5 Sieg. Hier holten folgende Spieler den Erfolg: Ernst Kotzem, Martin Bötzel und Rainer Wesener siegten, während Torsten Kraus, Wolfgang Franke und Horst Peter Haupt Remis spielten. Durch diese beiden siege sicherten sich die Winz-Baaker den knappen Erfolg zum aufstieg in die Verbandsklasse.
Die erfolgreiche Mannschaft spielte in folgender Aufstellung: Peter Schwake, Ernst Kotzem, Martin Bötzel, Torsten Kraus, Wolfgang Franke, Michael Groß, Rainer Wesener, Horst Peter Haupt, Holger Süßmann und Erich Ring.
Für die Mannschaft geht es in der neuen Saison nur um den Klassenerhalt, da die SG Winz-Baak in ihrer 69-jährigen Vereinsgeschichte zum ersten Mal auf Verbandsebene spielt.

Peter Schwake mit 11:2 Punkten Vereinsblitzmeister 2017
14.04.2017
Am diesjährigen Osterblitzturnier nahmen wieder 13 Vereinsspieler teil, darunter fast die gesamte 1. Mannschaft.
Alle 5 Runden gab es eine kleine Pause,  in der Ostereier gegessen werden konnten. Nach den ersten fünf Runden lag Martin Bötzel mit 4,5 Punkten vorne vor dem überraschend starken Erich Ring mit 4 Punkten. Dann kam jedoch die starke Zeit von Peter Schwake, der nach der 10. Runde die alleinige Führung übernahm vor Ernst Kotzem, Wolfgang Franke und Horst Peter Haupt. Martin Bötzel war da nach drei Niederlagen in Folge zurückgefallen. Peter Schwake zeigte nun keine Schwäche mehr und holte den Vereinsmeistertitel klar mit 11:2 Punkten. Im letzten teil der Meisterschaft zeigten sich Michael Groß und Martin Bötzel wieder sehr stark . Martin Bötzel errang punktgleich mit Michael Groß  mit 9.5 Punkten den 2. Platz. Michael Groß (auch 9,5 Punkte) erreichte Platz drei. Auf den nächsten Plätzen folgten Ernst Kotzem und Wolfgang Franke mit 9 Punkten, Holger Süßmann mit 8 Punkten und Rainer Wesener mit 7,5 Punkten vor den übrigen Teilnehmern. Am Ende des Turniers erhielten wieder alle Teilnehmer 10 Ostereier.

SG Winz-Baak I siegt gegen Bochum 31 I knapp mit 4,5:3,5
02.04.2017
In einer spannenden Begegnung konnte unsere Erste nach 5 1/2 Stunden einen knappen 4,5 : 3,5 Erfolg einfahren. Zuerst sah alles klar nach einem deutlichen Sieg für uns aus. Nach einem Remis von Torsten Kraus konnte Rainer Wesener nach 20 Zügen mit einem Damenopfer die Partie für sich entscheiden. Martin Bötzel gewann dann im Mittelspiel die Qualität und setzte den Materialvorteil in einen Sieg um. Dann verloren aber Peter Schwake und Michael Groß ihre Partien, so dass die Begegnung wieder ausgeglichen war. Nach einem Remis von Wolfgang Franke kämpfte Horst Peter Haupt mit einem Turm weniger um den Ausgang und konnte seinen Gegenspieler dann so bedrängen, dass er ein Dauerschach schaffte. Damit stand es 3,5:3,5. Ernst Kotzem kämpfte in einem Turmendspiel mit einem Bauern dann um den Mannschaftssieg. Nach 5 1/2 Stunden rang er seinen Gegner dann nieder und zwang ihn zur Aufgabe. Durch diesen Sieg kämpfte sich die Mannschaft auf den 3. Tabellenplatz vor.
SG Winz-Baak 2 verliert gegen Bochum 31 II mit 4:2
Unsere Zweite musste auch auswärts bei der SG Bochum 31 antreten. Die 31-er waren als Tabellenführer leicht favorisiert. An den beiden ersten Brettern wurden die Partien kampflos entschieden und es stand 1:1. Danach spielten Willibald Weißer und Bern Haß Remis. Günter Wolfgram verlor seine Partie. in der letzten Begegnung spielte Dzmitry Volkau mit leichtem Vorteil in einem Endspiel. Nach einer Ungenauigkeit von ihm, kam sein Gegenspieler in Vorteil und konnte die Partie für sich entscheiden, so dass es am Ende 4:2 für die 31-er stand. Unsere Zweite beendete die Saison mit einem 5. Platz.

Knapper Sieg unserer Ersten gegen Hattingen I
05.03.2017
Unsere 1. Mannschaft schaffte im Lokalderby gegen den SV Hattingen I einen knappen 4,5:3,5 Sieg. Zunächst gingen die Hattinger durch eine Niederlage von Ernst Kotzem, der sich die Dame fesseln ließ, in Führung. Nach einem Remis von Martin Bötzel schaffte Wolfgang Franke mit seinem Sieg wieder den Ausgleich. Dann verlor aber Horst Peter Haupt seine Partie und die Hattinger gingen wieder in Front. Nach einem Remis von Michael Groß siegte dann Peter Schwake durch ein Matt und schaffte so wieder den Ausgleich. In den beiden letzten Spielen standen wir wesentlich besser. Als dann Holger Süßmann seine Partie gewann, bot Rainer Wesener in wesentlich besserer Stellung Remis an, dass sein Gegenspieler sofort annahm. Damit war der knappe Mannschaftssieg gerettet.
Knappe Niederlage unserer Zweiten gegen Hattingen II
Unsere zweite Mannschaft musste im Lokalderby eine knappe 2,5:3,5 Niederlage gegen den SV Hattingen II hinnehmen. Nach einem Remis von Siegfried Kyeck, musste Volodimir Toger sich geschlagen geben. die übrigen Partien von Willibald Weißer, Bern Haß, Dzmitry Volkau und Jörn Wesener endeten nach hartem Kampf Remis, so dass es am Ende 3,5:2,5 für Hattingen II hieß.

4,5: 1,5 Niederlage für die Zweite gegen die SG Witten II
19.02.2017
Im Auswärtsspiel gegen den SG Witten II traten die Winz-Baaker mit 5 Spielern an und gaben damit ein Spiel ab. Bern Haß verlor seine Partie und Dzmitry Volkau spielte Remis. Somit lagen die Baaker vorzeitig mit 0,5:2,5 Punkten zurück. Da auch Willibald Weißer sein Spiel nicht halten konnte einigten sich Jörn Wesemer und Siegfried Kyeck mit ihren Gegnern auf Remis.

Im Heimspiel gegen unseren Angstgegner, SU Witten Annen II, gab es für unsere 1. Mannschaft leider eine 3:5 Niederlage
12.02.2017
Nach einem Remis von Michael Groß machte Raine Wesener in einem vorteilhaften Springerendspiel einen entscheidenden Fehler, so dass sein Gegenspieler ein Bauern durchdrückte und die Partie gewann. Kurze Zeit später verlor auch Torsten Kraus seine Partie. Martin Bötzel spielte dann Remis, so dass wir 1:3 zurücklagen. Peter Schwake machte eine komplizierten Stellung und übersah dabei eine kleine Kombination, die zum Verlust der Partie führte. In etwas schlechterer Stellung gab Wolfgang Franke dann seine Partie remis. Eine schöne Angriffspartie führte Holger Süßmann dann zum einzigen Sieg unserer Mannschaft. Als letzter kämpfte dann noch Ernst Kotzem. Aber er konnte die Partie nicht mehr gewinnen und spielte Remis. Damit entführten die Annener mit 3:5 beide Punkte aus Winz-Baak. Unsere Erste spielt beim Tabellenzweiten, SG Witten I Unentschieden.

Unsere Erste spielt beim Tabellenzweiten, SG Witten I Unentschieden
22.01.2017
Im Meisterschaftsspiel gegen den Tabellenzweiten, die SG Witten I, mussten wir mit der 1. Mannschaft
mit sieben Spielern antreten, weil Martin Bötzel wegen eines Krankheitsfalles in der Familie kurzfristig ausfiel, so dass eine Partie kampflos abgegeben wurde. Schnell konnte Wolfgang Franke jedoch seinen Gegenspieler überspielen und er stellte damit den Ausgleich her. Ernst Kotzem, Torsten Kraus, Michael Groß, Rainer Wesener, Horst Peter Haupt und Holger Süßmann lenkten dann ihre Partien zu einem Remis, so dass es am Ende 4:4 stand. Unsere Erste liegt jetzt mit 7: 5 Punkten im vorderen Mittelfeld.
Unsere Zweite Mannschaft fährt im Auswärtsspiel gegen die SU Annen IV einen Sieg ein
Die zweite Mannschaft ist weiter auf dem Vormarsch. Sie siegt gegen Witten-Annen IV mit 3,5:2,5. Nach Siegen von Siegfried Kyeck, Volodimir Toger und Willibald Weißer reichte Jörn Wesener ein Remis, das er auch erkämpfte. Mit 9:3 Punkten liegt unsere Zweite innerhalb der Aufstiegsränge auf den zweiten Tabellenplatz.

Unsere Erste verliert knapp mit 3,5:4,5 gegen Tabellenführer SV Wattenscheid III

08.01.2017
Nach einem Remis von Rainer Wesener und Horst Peter Haupt gingen die Wattenscheider durch die Niederlage von Torsten Kraus in Führung. In hart umkämpften Partien spielten dann Erich Ring und Ernst Kotzem Remis. Wolfgang Franke gewann dann seine Partie durch Bauerngewinn und Angriff sehr schön. Ein weiteres Remis steuerte Michael Groß bei. In der letzten Partie musste Martin Bötzel nach einem Bauernverlust jedoch eine Niederlage hinnehmen, so dass unsere Mannschaft mit 3,5:4,5 verlor. Die Mannschaft steht weiter auf einem vierten Platz.
Klarer 4:2 Sieg für unsere Zweite gegen SC Gerthe-Werne IV
Nach einem Remis von Bernd Haß konnte Jörn Wesener seine Partie gewinnen. auch Dzmitry Volkau spielte nach Bauerngewinn einen Sieg heraus. Danach spielten Willibald Weißer Siegfried Kyeck und Volodimir Toger Remis und stellten so den 4:2 Sieg sicher. auch unsere Zweite liegt auf dem vierten Platz.

Nikolaj Karpenko gewinnt weihnachtliches Schnellturnier
22.12.2016
Zum traditionellen Weihnachtsschnellturnier der Schachgemeinschaft Winz-Baak trafen sich 14 Schachspieler.
Es wurden sieben Runden nach Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten für jeden Spieler gespielt. Nikolaj Karpenko siegte mit 6,5 Punkte. Zwei Punkte Vorsprung vor den Nächstplatzierten. Die Plätze zwei bis fünf belegten, mit je 4,5 Punkten, nach Feinwertung, Michael Groß, Martin Bötzel, Peter Schwake und Horst Peter Haupt vor den übrigen Teilnehmern.
Für alle Spieler des Turniers gab es am Ende durch Auslosung schöne Preise, die Jörn Wesener für dieses Turnier zur Zufriedenheit aller zusammengestellt hatte.

Hohe Niederlage für unsere 1. Mannschaft, Sieg für unsere 2. Mannschaft gegen den Tabellenführer
04.12.2016
Im 4. Meisterschaftsspiel der Saison gegen SV Bochum 02, 3. Mannschaft, gab es für uns nichts zu holen. Sehr schnell gingen die Bochumer nach Niederlagen von Wolfgang Franke und Torsten Kraus mit 2:0 in Führung. Rainer Wesener überzog dann seine Partie und verlor. Auch Ernst Kotzem konnte seine ausgeglichene Stellung nicht halten, weil er alles auf eine Karte setzte. Michael Groß verlor im Mittelspiel einen Bauern und Konnte dann die Partie nicht mehr halten. Somit stand es 5:0 gegen uns und der Mannschaftskampf war entschieden. Horst Peter Haupt konnte eine Figur gewinnen und dann einen Sieg einfahren. Holger Süßmann verlor im Mittelspiel eine Figur und verlor dann. Peter Schwake gewann im Mittelspiel nach einem Fehler seines Gegenspielers zwei Bauern und gewann, so dass es am Ende 2:6 gegen uns stand.
Die 2. Mannschaft musste gegen den Tabellenführer antreten und ging damit als Außenseiter ins Spiel
Bernd Haß brachte unsere Mannschaft in Führung. Nach einem Remis von Willibald Weißer verlor Siegfried Kyeck. Jörn Wesener gewann zwei Bauern und brachte die Mannschaft wieder in Führung. Volodimir Toger verlor sein Bauernendspiel ganz knapp. Dzmitry Volkau setzte seinen Gegner stark unter Druck. Nach einem Fehlzug gewann er eine Figur und die Partie. Damit stellte er den Endstand von 3,5:2,5 für unsere Zweite sicher.

Erste Mannschaft siegt gegen SV Günnigfeld II, Zweite Mannschaft verliert gegen Günnigfeld IV
06.11.2016
Die 1. Mannschaft tat sich heute im Heimspiel gegen den Tabellenletzten, SV Günnigfeld 2, sehr schwer. Zunächst sah alles nach einem sicheren Sieg aus. Horst Peter Haupt startete einen starken Königsangriff und setzte seinen Gegenspieler matt. Dann konnte Michael Groß seine Partie auch im Angriff gewinnen. Im weiteren Verlauf verlor Torsten Kraus eine Qualität und einen Bauern. Er verlor dann die Partie. Auch Martin Bötzel verlor zwei Leichtfiguren gegen einen Turm und kam in eine Verluststellung, so dass es plötzlich 2:2 stand. Wolfgang Franke einigte sich in ausgeglichener Stellung auf Remis. Rainer Wesener konnte im Mittelspiel zwei Bauern gewinnen. Diese drückte er durch und gewann so noch Turm und Springer. Sein Gegenspieler gab dann auf. Beim Stande von 3,5:2,5 für uns einigte sich Ernst Kotzem dann auf Remis. In der entscheidenden letzten Partie schaffte Peter Schwake einen Bauerndurchbruch und damit diese Partie, so dass es am Ende 5:3 für uns stand. Damit ist unsere Erste mit 6:0 Punkten aus drei Spielen super gestartet.
Auch bei der 2. Mannschaft sah es nach den ersten Partien nach einem knappen Sieg aus
Willibald Weißer gewann kampflos. Danach spielten Dzmitry Volkau, Jörn Wesener und Siegfried Kyeck Remis. In den Beiden letzten Partien mussten sich Bernd Haß und Volodimir Toger allerdings geschlagen geben, so dass unsere Zweite mit 2,5:3,5 diese Begegnung verlor. Die Mannschaft steht jetzt mit 3:3 Punkten im Mittelfeld.

Beide Mannschaften ohne Niederlage von ihren Auswärtsspielen zurück
02.10.2016
Die 1. Mannschaft siegte ohne eine Niederlage beim SV Linden II deutlich mit 6:2 Punkten. Peter Schwake gewann seine Partie kampflos. Danach spielten Michael Groß, Rainer Wesener, Martin Bötzel und Torsten Kraus Remis. Wolfgang Franke konnte dann seinen vielversprechenden Angriff zu einem Sieg ummünzen. Erich Ring gewann im Mittelspiel einen Bauern, tauschte dann seine Schwerfiguren ab und führte den Mehrbauer zum Sieg. Am Längsten musste Ernst Kotzem Spielen, der zuerst eine Qualität gewann und diesen Vorteil noch mit dem Gewinn von zwei Bauern fortsetzte, als sein Gegner die Partie aufgab.
Die 2. Mannschaft erzielte in Höntrop III ein 3:3, obwohl sie an Brett 1 die Partie kampflos abgab.
Volodimir Toger, Willibald Weißer, Dzmitry Volkau und Bernd Haß spielten Remis. Unser Ersatzspieler stellte mit seinem Sieg das Unentschieden Sicher.

Beide Mannschaften schafften einen deutlichen Sieg in der ersten Runde
11.09.2016
Die 1. Mannschaft hatte mit dem SC Gerthe - Werne 2 eine Mannschaft zu Gast, die von der Aufstellung her zum ersten Drittel der Bezirksliga gehört. Schnell gingen die Gäste nach einer Niederlage von Holger Süßmann in Führung. durch schönes Spiel von Torsten Kraus, der mit seinem Sieg wieder den Gleichstand herstellte. aber wieder mussten wir einen Rückstand durch die Niederlage von Michael Groß hinnehmen. Rainer Wesener konnte dann durch einen schönen Königsangriff den Gleichstand wieder herstellen. Nach zwei Remisspielen von Wolfgang Franke und Horst Peter Haupt stand es dann 3:3. An den beiden Spitzenbrettern hatten Peter Schwake und Ernst Kotzem je einen Bauer mehr. Zuerst gewann Ernst Kotzem seine Partie, danach auch Peter Schwake, so dass es am Ende 5:3 für uns hieß.
Auch die zweite Mannschaft schaffte gegen Blankenstein einen klaren Sieg.
Die Blankensteiner gaben zwei Partien von Dzmitry Volkau und Jörn Wesener kampflos ab. Dann gewann Bernd Haß seine Partie so dass es 3:0 für uns stand. In besserer Stellung spielten dann Siegfried Kyeck und Volodimir Toger Remis, um den Mannschaftssieg zu sichern. Die letzte Partie von Willibald Weißer endete dann auch Remis, so dass es am Ende 4,5:1,5 für uns stand.

Links
Hattingen
Schachbund NRW
Schachbezirk BO
Vereinsportal
DWZ Datenbank
Kreisklasse
Kreisliga
Bezirksklasse
Bezirksliga
Verbandsklasse
Besucherzaehler